AKTUELL

VGV Vallendar: 3. Unternehmerfrühstück in der Vallendarer Innenstadt

 

Bereits zum 3. Mal fand Ende März – erneut initiiert vom Verein der Gewerbetreibenden - das Unternehmerfrühstück „kurzvorhalbacht“ in der Vallendarer Innenstadt statt. Die Moderatoren Michael Wächter und Peter Milosavljevic konnten an gewohnter Stätte - im Cafe Kreyes mitten in Vallendar - auch dieses Mal zahlreiche Gäste begrüßen. Ziel von “kurzvorhalbacht” soll grundsätzlich sein, Geschäftskontakte zu knüpfen und sich mit anderen Unternehmern auszutauschen. Doch auch bei diesem Treffen blieb es nicht bei bloßem Kennenlernen und reiner Kontaktpflege, denn der VGV hatte mit Professor Ove Jensen einen äußerst fachkundigen Referenten von der „WHU – Otto Beisheim School of Management“ eingeladen. Der Inhaber des Lehrstuhls für Betriebsmanagement wusste nach einer kurzen Vorstellung die Anwesenden mit seinem Vortrag zum Thema „Wichtige Marketing-Prinzipien für Gewerbetreibende“ zu fesseln. Es ging um „Einfache Wahrheiten“: Einfache Management-Wahrheiten, einfache betriebswirtschaftliche Wahrheiten, einfache verkäuferische Wahrheiten. Die Unternehmer, die die Gelegenheit zur Teilnahme an jenem Morgen nicht nutzten, hatten wirklich etwas verpasst.  Angefangen vom klassischen Marketingverständnis über Einhalten von Zusagen bis hin zu „Rein in die sozialen Netze“: die Zuhörer waren begeistert von Thema und der Darstellungsweise des Fachmanns von der WHU. Die anschließende, angeregte Diskussionsrunde verdeutlichte dies. Im Namen des Gewerbevereins dankten Herr Wächter und Herr Milosavljevic abschließend zum einen Herrn Prof. Jensen für den einprägsamen und ausführlichen Vortrag, zum anderen aber auch den Teilnehmern des 3. Unternehmerfrühstücks für ihr Kommen. Das nächste „kurzvorhalbacht“ ist für den Sommer bereits in Planung.

„kurzvorhalbacht“ – das 2. Vallendarer Unternehmerfrühstück

 

Bereits zum 2. Mal fand Mitte Dezember – wiederum initiiert vom Verein der Gewerbetreibenden - das Unternehmerfrühstück „kurzvorhalbacht“ in der Vallendarer Innenstadt statt. Trotz der ein oder anderen beruflich- und krankheitsbedingten Absage konnte der 1. Vorsitzende Michael Wächter im Cafe Kreyes viele Gäste begrüßen. Ziel von “kurzvorhalbacht” soll grundsätzlich sein, Geschäftskontakte zu knüpfen und sich mit anderen Unternehmern auszutauschen. Doch auch bei diesem Treffen blieb es nicht bei bloßem Kennenlernen und reiner Kontaktpflege, denn der VGV hatte mit Professor Heribert Niederschlag einen fachkundigen Referenten von der PTHV eingeladen. Passend zur Adventszeit wusste der Professor für Moraltheologie “Vom Wert der Werte“ zu berichten; und das in einer Art und Weise, die bei den Anwesenden – trotz der frühen Stunde - größte Aufmerksamkeit weckte. Die anschließende, angeregte Diskussionsrunde verdeutlichte, wie fesselnd Thema und Referat für die Zuhörer waren. Im Namen des Gewerbevereins dankten Herr Wächter und Herr Milosavljevic´ abschließend zum einen Herrn Prof. Niederschlag für den einprägsamen und ausführlichen Vortrag, zum anderen aber auch den Teilnehmern des 2. Unternehmerfrühstücks für ihr Kommen. Das nächste „kurzvorhalbacht“ ist für März nächsten Jahres bereits in Planung.

„kurzvorhalbacht“ - das 1. Vallendarer Unternehmerfrühstück – ein voller Erfolg

 

Der Vallendarer Gewerbeverein VGV e.V. hatte eingeladen und zahlreiche Unternehmer und Führungskräfte kamen zum ersten Vallendarer Unternehmerfrühstück am 7. September um 7.30 ins Café Kreyes.

 

“kurzvorhalbacht” soll ein wichtiger Treffpunkt für direkte Geschäftskontakte werden, um vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen untereinander zu entwickeln. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Kaffee und kleinen Schnittchen mit anderen Entscheidern in einer möglichst zwanglosen Atmosphäre untereinander auszutauschen.“ So schrieb der Gewerbevereinsvorsitzende Michael Wächter in seiner Einladung. Dass der Einladung so viele Geschäftsleute folgten, war selbst für den Vorstand des Gewerbevereins eine freudige Überraschung. Das lag sicherlich nicht nur an der Einladung von Bürgermeister Fred Pretz, der nach der Begrüßung der Gäste durch Michael Wächter und Peter Milosavljevic´ einen kurzweiligen Vortrag zum aktuellen Stand der Vallendarer Stadt- und Kongresshalle hielt. Dieses Thema beschäftigt zurzeit wohl fast alle Vallendarer. Insbesondere die Unternehmer aber sind durch die Bauarbeiten an der Stadt- und Kongresshalle und der damit verbundenen eingeschränkten Parkplatzsituation besonders betroffen. So wurden im Nachgang des Vortrages von Fred Pretz zahlreiche Fragen, auch zur derzeitigen Verkehrsführung der B42 und des geplanten Hotelbaus neben der Stadt- und Kongresshalle gestellt. Im Anschluss an die Diskussion beendete Michael Wächter den „offiziellen“ Teil und die Vallendarer Unternehmer und Führungskräfte hatten ausreichend Zeit zum „netzwerken“. Denn das Kennenlernen und Pflegen der Kontakte ist der eigentliche Sinn und Zweck des Unternehmerfrühstücks, das der Gewerbeverein zukünftig in regelmäßigen Abständen stattfinden lassen wird. Immer pünktlich um “kurzvorhalbacht“! Auch dann werden wieder Fachleute dabei sein, die in Form von Kurzvorträgen über verschiedene Themenbereiche informieren.

Der Vallendarer Gewerbeverein begrüßt Weingut Udo Wenz als neues Mitglied

 

Nach 50 Jahren gibt es nun endlich wieder einen Weinbaubetrieb in der Verbandsgemeinde Vallendar. Erst vor kurzem eröffnete der Vallendarer Udo Wenz auf dem Wendelinushof auf den Höhen der Verbandsgemeinde ein Weingut mit Winzerwirtschaft. Vor zwei Jahren erwarb Udo Wenz, der schon seit 11 Jahren als Winzer tätig ist und eigene Rebflächen an der Mosel besitzt, den Wendelinushof. Nach umfangreichen Umbauarbeiten eröffnete Wenz nun die Winzerwirtschaft mit großer Terrasse, wo er die Weine, die er bereits im neu angelegten Keller ausbaut, in gemütlicher Atmosphäre anbietet. Ob Weiß-, Rose´- oder Rotwein, ob Grauburgunder, Riesling, Spätburgunder, Kerner oder Winzersekt, hier kommt jeder Weinliebhaber auf seine Kosten. Kleine Speisen runden das Angebot ab. Geöffnet hat Wenz seine Winzerwirtschaft in den Monaten Mai, Juni, August und September. Zum Wendelinushof gehört aber nicht nur das Weingut mit Winzerwirtschaft, sondern auch Ferienwohnungen, eine Pferdepension, Mietwohnungen und natürlich eine Probierstube für Weinproben. Ulla Alex und Ralf Wirz vom Vorstand des Gewerbevereins begrüßten Udo Wenz, wie kann es anders sein, bei einem guten Glas Wein, als neues VGV-Mitglied.

Vorsitzender

Michael Wächter

Hellenstr. 42
56179 Vallendar

  • Facebook - White Circle

Copyright

2015 - vgv-Vallendar